Unser Gästebuch:

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns eine kleine Nachricht hinterlassen würden.

Ihr Team vom
Orig. Salzburger Advent


N. Kirchner

Hallo Erich u Marc

Wir waren gestern wie schon viele Jahre wieder bei eurer Premier und waren wieder voll begeistert.

Gratulliere wie euch jedes Jahr wieder eine so feierliche immer wieder neue Adventstimmung gelingt.

Vielen Dank und noch viel Erfolg

Euer

Norbert Kirchner aus Eben im Pongau

 


 

Dienstag, 02. Dezember 2014 09:31
Leitner

Sehr geehrter Herr Holzmann,

meine Freunde und ich bedanken  uns bei Ihnen für das wunderschöne Adventsingen recht herzlich, es war eine wunderschöne  Aufführung ich glaube die bisher beste.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Leitner
St. Georgen im Attergau

Dienstag, 02. Dezember 2014 08:57
auf dem Graben
Liebe “Holzmänner”,
liebes Ensemble,

als wir am Samstag Abend nach der Aufführung die St. Andrä-Kirche verließen, hätten Sie unsere Gesichter und Augen sehen sollen: alle sehr glücklich und mehr als zufrieden mit dem, was wir erleben durften. Sie haben nicht nur sich selbst mit dem Programm 2013 übertroffen, sondern auch mit der Qualität der Künstler und Mitwirkenden. Es hat alles gestimmt. Es war der perfekte Einstieg in die Adventszeit. Bravo. Ihnen und allen Beteiligten, Künstlern, Mitwirkenden und Angestellten wünschen wir ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes Jahr 2014.

Mit den besten Wünschen und Grüßen

von den “Saalbacher Freunden des Salzburger Advent”:
Anna Ruf
Ingrid Welz
Adi Ruf
und div. Freunde

Gabriele und Siegfried auf dem Graben
Mettmann-Düsseldorf

 

Mittwoch, 15. Januar 2014 09:33
Helga u. Wolfgang Richter

Helga u. Wolfgang Richter: Salzburger Advent

Rückblick auf das Programm 2013 „In stiller Nacht“

Verehrtes „Salzburger Advent“-Team,
sehr geehrter Herr Dr. Holzmann,

am 3. Adventwochenende hatten wir zum sechsten Mal die Gelegenheit, Ihre Veranstaltung (diesmal „In stiller Nacht“) in der Kirche St. Andrä zu erleben. Wir waren wieder sehr ergriffen vom subtil ausgedachten und höchst professionell vorgetragenen Programm. Jedes Jahr ertappen wir uns dabei, festzustellen: „Heuer war es am schönsten!“

Das bedeutet aus unserer Sicht, dass es Ihnen gelingt, die Spannung von Jahr zu Jahr nicht nur aufrecht zu erhalten sondern das gesamte Team ist außerordentlich motiviert, jedes Jahr sein Bestes beim Vokal-, beim Instrumentalvortrag, beim Theaterspiel und beim Vortrag weihnachtlicher Erzählungen zu geben. Diese besinnliche, ja ergreifende Ruhe, der unaufgeregte Ablauf Ihrer Veranstaltung und die stimmungsvoll vorgetragenen Programmteile sind für uns - und sicher auch für die vielen Menschen, die Ihre Veranstaltungen besuchen – die geeignetste Form der Vorbereitung auf das Fest der Geburt Jesu.

Jeder Programmpunkt war – wie immer – ein in sich abgerundeter Höhepunkt. Ich müsste eigentlich jede Gruppierung einzeln aufführen. Alle haben uns sehr beeindruckt. Natürlich warten wir jedes Mal gespannt auf das Theaterstück mit den Kindern. Sie, Herr Dr. Holzmann, haben sich im Stück „Der Erbonkel“ wieder erfrischende Dialoge einfallen lassen, welche die Zuschauer vernehmbar zum Schmunzeln veranlassten.

Die durch Herrn Pötzelsberger ergreifend vorgetragenen Texte Ihres Vaters E.W. Holzmann bildeten einen würdigen und stimmungsträchtigen Rahmen im Gesamtprogramm.

Unsere Wirtin, bei der wir seit Jahren zur Adventszeit in Salzburg wohnen, beklagte, dass es in der Schule ihrer Kinder keine richtige Advents- oder Weihnachtsfeier gäbe. Dieser Trend ist bei uns leider noch ausgeprägter zu beobachten. Viele Lehrer könnten vom Besuch des „Salzburger Advents“ hervorragende Anregungen mitnehmen.

Meine Frau und ich waren uns einig: Wenn wir in Salzburg aufgewachsen wären und dort gelebt hätten, hätten wir sicher alles daran gegeben, in Ihrem Team mitwirken zu dürfen.

Wir gratulieren Ihnen zum Programm 2013 sowie zu Ihren Aufführungen und freuen uns auf Ihr Programm 2014 „Es begab sich…“,                                                                                                                                                    

Ihre Helga und Wolfgang Richter.

Dienstag, 31. Dezember 2013 12:49
Powered by JoomVita VitaBook