Erich W. Holzmann

Erich W. Holzmann
E. W. Holzmann
Gründer, Textautor, Regisseur und Gesamtleiter des „Salzburger Advent“

Fest verwurzelt in der Tradition, gehegt und gepflegt mit Herz und Gefühl, inszeniert E.W. Holzmann seit 1991 den Orig.“Salzburger Advent“. Über hundert Künstler, Musiker und Schauspieler bringen Lieder und Weisen, Geschichten und Gedichte. Zum Großteil selbst geschaffen, manches bearbeitet nach alten Meistern.
Ein inniges Adventerreignis, umrahmt vom einzigartigen sakralen Raum der Stadtpfarrkirche St.Andrä.
Rund um das zentrale Theaterstück, aufgeführt von den talentierten Schauspielkindern und Schauspielern des „Salzburger Advent“, finden sich die einzelnen Ensembles mit ihren Musikstücken, Liedern und Texten zu einem berührenden Adventsingen zusammen.
Seit den Anfängen 1991 hat der Orig. „Salzburger Advent“ so das Gesicht der Salzburger Adventsingen mit seinen unverwechselbaren Aufführungen neu geprägt. Das Publikum dankt dies durch seine Treue und Begeisterung über die Jahre, was für alle Mitwirkenden Ansporn und Auftrag für die Zukunft ist.

 

Marc Holzmann

Marc Holzmann

Dr. Marc Holzmann ist wieder Autor und Regisseur des Theaterstückes.

Das neue Theaterstück 2018: "Stille Nacht! Laute Nacht!" (von Marc Holzmann)

Wie ist das berühmteste Weihnachtslied der Welt tatsächlich entstanden? Das Lied „Stille Nacht-Heilige Nacht“ wurde in der Christmette 1818 in der St. Nikolaus Kirche in Oberndorf uraufgeführt. Um diese Uraufführung von Stille Nacht ranken sich viele Legenden und romantische Geschichten. Warum wurde das Lied zum Beispiel für Gitarre und nicht für die Orgel komponiert, wie es damals weit üblicher war? Wie haben Schulleiter und Komponist Franz Xaver Gruber und Texter Joseph Mohr überhaupt zueinander gefunden? All das wird in unserem neuen Theaterstück mit dem Schauspielensemble des „Salzburger Advent“ auf humorvolle und überraschende Art und Weise beantwortet. Nur so viel sei gesagt: Einen gehörigen Anteil an der Entstehungsgeschichte dieses Liedes haben zwei Lausbuben, eine relative emanzipierte junge Dame und… eine Maus.